SMS vom und in das Festnetz.

Telefon Analog, Digital, VOIP auf Smatphone oder PC, alle Möglichkeiten.
Antworten
Benutzeravatar
Hellseher
Beiträge: 8
Registriert: 3. Dez 2019, 19:43

SMS vom und in das Festnetz.

Beitrag von Hellseher »

Hier soll es um das versenden und empfangen von SMS-Nachrichten vom Festnetz zum Festnetz, vom Mobilnetz in´s Festnetz, sowie vom Festnetz in´s Mobilnetz gehen.
Meine ersten Erfahrungen habe ich damit gesammelt, als ich meine ersten Gehversuche mit einfachsten Handys machte.
Irgendwo las ich, das man eine SMS nicht nur an andere Handybesitzer senden konnte, sondern auch an den ganz "normalen" Telefonanschluß der Telekom.
Das war damals kein analoger Anschluss, sondern man hatte ja ISDN. Danach die Fritzbox und hinten dran das analoge Telefon mit den Tasten 1 bis 0 und * #.
SMS versenden vom Festnetz war nicht. Aber seine Bekannten mit vorgelesenen Nachrichten auf diesem Telefon erschrecken, war schon toll.
Nun zu den Grundlagen.
Damals hat man sich um die Einstellungen für die möglichen Dienste im Mobilfunk keine Gedanken gemacht. Man bekam eine Nachricht, wurde gefragt ob man die Einrichtung vornehmen wolle und fertig war die SMS- und MMS-Konfiguration. Es wurde die Nummer der SMS-Zentrale im Handy eingetragen und die Sache war erledigt.
Nun konnte man Nachrichten im Mobilfunknetz versenden, aber auch an Festnetzanschlüsse der Telekom. Da das 12-16-Tastentelefon kein Display hatte, wurde die Nachricht einfach vorgelesen.
Nun war man natürlich erschrocken, wenn eine Computerstimme etwas erzählte, wie "Sie haben eine Nachricht empfangen von 017...….". Also erstmal auflegen. Das ganze wurde dann noch ein paar Mal versucht, bis die SMS abgehört wurde.
Genauso läuft das heute auch. Man trägt in seinem SMS-fähigen "Festnetztelefon" die entsprechenden Dienstenummern ein und kann dann den SMS-Dienst zum Versand nutzen.
Die Möglichkeiten hängen vom jeweiligen Anbieter ab.
Ich empfehle die Infos auf folgenden Seiten:
SMS-Dienste , Materna AnyWay
Dort ist alles bestens erklärt.
Nun erschrecken sich viele über die entsprechenden Dienstenummern, wie 0193010 bei der Telekom, oder 09003266900 beim Dienst AnyWay der Firma Materna, da diese frei bepreisbar sind.
Aber diese Nummern sind nur reine Datenleitungen, die direkt nicht angerufen werden können und auch selber kein Geld kosten. Die entsprechenden SMS-Dienste rechnet der Anbieter allerdings nach seine Preisliste ab. Die Kosten belaufen sich pro Nachricht zwischen 6ct und 19ct (Grundpreis) zuzüglich jeweils 19ct pro Einheit bei langen SMS.
Alle Angaben sind nach bestem Gewissen ermittelt und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder absoluter Fehlerfreiheit.
Thomasdef

SMS vom und in das Festnetz

Beitrag von Thomasdef »

Die Raumkosten dürften auch eine große Rolle spielen. Manche Tierärzte praktizieren im eigenen Haus und haben deshalb vergleichweise geringe Raumkosten. Zur Miete in einer Großstadt wie Hamburg oder München - das sind Kosten, die auch erst mal erwirtschaftet werden müssen. Aber das ist bei allen Selbständigen so.
Antworten